Verlauf einer Lachyoga-Stunde


Eine Lachyogastunde wird meistens in 60 oder 90-Minuten-Einheiten angeboten. Zu Beginn gibt es einige Aufwärmübungen, mit denen wir unsere Stimme auf das Lachen vorbereiten und innerlich ankommen dürfen. Im Anschluss folgt eine Kombination aus den vier Elementen der Freude:

Lachen, Klatschen, Tanzen und Spielen.

Die Lachübungen stehen dabei natürlich im Vordergrund. Da das viele Lachen unser Herz-Kreislaufsystem ganz schön auf Trab hält, werden zwischendurch immer wieder einfache Atem-Übungen aus dem Yoga gemacht.

Während  der Abschlussentspannung werden oft Elemente aus dem Yoga Nidra (Körper-Scan) oder eine Fantasiereise verwendet. Hier dürfen wir nochmal vollständig entspannen und das viele Lachen nachwirken lassen.
Hinweis: Natürlich hat jeder Lachyogaleiter seinen/ihren eigenen Stil. Bei dem einen gibt es mehr Koordinationsspiele, bei der anderen mehr Tanz, der Dritte ergänzt vielleicht noch ein ganz eigenes Element aus seinem Repertoire. Wir empfehlen dir daher, verschiedene Lachclubs auszuprobieren und den Stil zu entdecken, der dir am meisten Freude bereitet.

Michael Stork